Zukunftswerkstatt Jugendaustausch Marokko

Die Solijugend arbeitet schon seit vielen Jahren mit Partnerorganisationen aus Nordafrika erfolgreich zusammen. 2018 konnten wir 25 Jahre Kooperation mit unserem marokkanischen Partner AMEJ (Verband für die Bildung und Erziehung der Jugend) feiern. Da unsere für 2018 geplante Fachkräftebegegnung aufgrund personeller und struktureller Schwierigkeiten seitens unseres Partners nicht stattfinden konnte, wurde unsere Zukunftswerkstatt auf 2019 verschoben. Vom 14. bis zum 20. April waren wir also mit einer Solijugend-Delegation in Rabat und Casablanca bei der Bundesleitung von AMEJ zu Besuch.

Anlässlich dieses 25jährigen Jubiläums haben wir mit den Mitgliedern der Bundesleitung von AMEJ die gemeinsamen Projekte noch einmal Revue passieren lassen und unsere Zusammenarbeit evaluiert. Dabei haben wir folgende Frage diskutiert: Inwieweit wurden unsere Ziele erreicht? Welche Instrumente (sowohl organisatorisch, als auch methodisch) haben sich bewährt und welche nicht? Was muss in Zukunft noch verbessert werden? Wie können wir heute und in Zukunft Jugendliche aus Deutschland und Marokko für interkulturelle und internationale Jugendarbeit und ehrenamtliches Engagement begeistern? Außerdem haben wir uns über unsere Arbeitsweisen ausgetauscht und Ideen für neue Projekte gesammelt.

Während der Begegnung war uns vor allem der Erfahrungsaustausch und der Wissenstranfer zwischen der alten und der neuen Generation wichtig. Begleitend dazu haben wir verschiedene Projekte, Landes- und Ortsstrukturen unseres Partnerverbandes besucht, um uns einen Überblick über die aktuelle Arbeit und die Schwerpunkte von AMEJ zu verschaffen.

Zum einen haben wir das Zentrum Zahra Tragha besucht. Dieses Zentrum wurde gemeinsam mit der Solijugend Karlsruhe aufgebaut und bildet benachteiligte Frauen und Jugendliche in verschiedenen Bereichen wie Schneiderhandwerk, Hotel und Gastronomie, Informatik, Kosmetik, Friseurhandwerk und Erste Hilfe aus.

In Casablanca haben wir das audiovisuelle Zentrum Cav Media besucht. Dieses Projekt von AMEJ-Casablanca ermöglicht jungen benachteiligten Menschen sich unter anderem im Bereich Tontechnik, Kameraführung und Videoproduktion ausbilden zu lassen, um danach in der Medienbranche eine Arbeit zu finden.

Abschließend haben die Frühlingsuniversität der Ortsgruppe AMEJ Sale in Mohammedia besucht. Drei Tage lang diskutierten dort junge Menschen über das Thema zivilgesellschaftliches Engagement und partizipative Demokratie. Dort hatten wir auch die Gelegenheit uns vorzustellen und uns mit den Jugendlichen auszutauschen.

Wir danken AMEJ ganz herzlich für den so herzlichen und austauschreichen Empfang und freuen uns schon sehr auf die zukünftigen Projekte mit unserer langjährigen Partnerorganisation.