Die 55. Internationalen Jugendbegegnungen in Regenstauf

Am Samstag den 27. Juli starteten unsere 55. Internationalen Jugendbegegnungen in Regenstauf. Nach und nach kamen die teilnehmenden Gruppen in der Schule an. Dieses Jahr dabei: Niederlande, Türkei, Russland, Irland, Algerien, Marokko, Polen, Tunesien, Tschechien, Slowakei, und natürlich Deutschland!

Am Sonntag war schon volles Programm angesagt: Spiele, Lager-Olympiade, Stadtrallye, Wasserspiele der niederländischen Gruppe von NCS Recreatiesport, ein Tischtennisturnier, und viel Musik bis in den Morgen …

An den folgenden Tagen hatten die verschiedenen Gruppen ein sehr abwechslungsreiches Programm. Es gab Workshops zu den Themen: Wie geht Demokratie im Alltag?, Fairness spielend lernen (Sport mit Courage-Gegen Rassismus), Was bedeutet Heimat? und Glück = glücklich?

Die Ausflüge erfolgten dieses Jahr zur Erlebnisholzkugel Steinberg am See, zur Continental-Arena des SSV Jahn und zur Walhalla. Außerdem waren wir noch auf dem Regen paddeln und haben einen Tagesausflug nach Regensburg mit Donauschifffahrt gemacht. Ein Ausflug zum Badesee durfte bei den sommerlichen Temperaturen natürlich auch nicht fehlen!

Nach dem Abendessen konnten die Jugendlichen am täglichen Sportprogramm teilnehmen. Zur Auswahl standen Tischtennis, Volleyball und Fußball. 

Während unseres internationalen Worldcafés stellten sich am Donnerstagnachmittag unsere Gruppen alle gegenseitig vor. Es gab Quizze, Tänze, kleine Vorträge, Filme, kleine Geschenke und natürlich landesspezifisches Essen 😉 

Anlässlich unseres 55-jährigen Jubiläums, gab es dieses Mal am Abschlussabend eine Band. Die Band Basement 24 hat den Abend im wahrsten Sinne des Wortes gerockt! Natürlich wurde auch ganz traditionell unser Abschiedslied „Leaving on a Jetplane“ von John Denver gesungen, während sich alle im Arm lagen. Wie jedes Jahr, ein sehr schöner und bewegender Moment. 

Eine Auswahl an Fotos unserer Jugendbegegnungen findest Du hier in unserer Bildergalerie.

Vielen Dank an unsere Partnerorganisationen aus den Niederlanden, der Türkei, Algerien, Tschechien, Marokko, Polen, Tunesien, Irland, der Slowakei, und Russland!

Und vielen Dank an alle Teilnehmer*innen, an die ehrenamtlichen Helfer*innen und Betreuer*innen für diese unvergessliche Woche!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Diese Begegnungen wurden dankenswerterweise gefördert durch das Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend (BMFSFJ), das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW), die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA) und das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch (Tandem).