Wir trieben uns selbst an! Eine Woche rund ums Radfahren in Bad Blankenburg

Mal wieder hieß es: Ab aufs Rad! Im Rah­men der WfF-Som­mer­tour vom 2. bis 9. August 2020 gab es für eine Kinder- und Jugend­gruppe ein umfan­gre­ich­es Sport- und Bil­dung­spro­gramm. Wir fuhren Rad, erkun­de­ten die Natur sowie kul­turelle und geschichtliche Sehenswürdigkeit­en, motivierten uns gemein­sam, Strecke für Strecke, Anstieg für Anstieg weit­erzu­machen.

Wir wan­del­ten auf den Spuren Goethes im Schloss Kochberg, besucht­en Schloss Hei­decks­burg, die Burg Lauen­stein und die Wach­sen­burg, bestaunten die Kloster­ru­ine Paulinzel­la und die Talsperre Leibis, der zwei­thöch­sten Deutsch­lands, und war­fen einen Blick auf den früheren Grenzbahn­hof Prob­stzel­la.

Bei ein­er Führung im Frö­bel­mu­se­um erfuhren wir viel Wis­senswertes über Friedrich Frö­bel, der in Bad Blanken­burg den ersten Kinder­garten Deutsch­lands grün­dete. Ganz anders, aber eben­so inter­es­sant war die Führung im Haflinger-Gestüt Meu­ra, wo einige von uns einen Proberitt macht­en.

Wir radel­ten auf dem Luther­weg, ent­deck­ten über­raschen­des, weil unge­plantes, wie eine Dor­fkirche aus dem 11. Jahrhun­dert in Weit­ers­dorf und ein großes, aktuell leer­ste­hen­des Kul­turhaus in Unter­wellen­born im Stil der 50-er Jahre des 20. Jahrhun­derts.

Wir hat­ten also schöne und abwech­slungsre­iche Touren, die mit eini­gen Anstiegen zwar recht anstren­gend waren, aber von allen gut gemeis­tert wur­den.

Die pos­i­tiv­en Auswirkun­gen des Fahrrad­fahrens für uns waren direkt zu spüren: Auch Schwieriges kann bewältigt wer­den, wenn der Wille dazu vorhan­den ist, und mit jedem bezwun­genen Berg wird man ein wenig stärk­er und selb­st­be­wusster.

Einen lan­gen Abend beschäftigten wir uns mit der Fahrradtech­nik im All­ge­meinen und im Speziellen, somit auch mit den notwendi­gen Reparatur- und Wartungsar­beit­en unser­er Räder. Jeden Abend gab es zudem eine Auswer­tung des Tages und eine Vorschau auf den näch­sten.

Bei all dem genossen wir die wun­der­schöne nähere und weit­ere Umge­bung Bad Blanken­burgs mit vie­len schö­nen, guten und über­wiegend ruhi­gen Straßen und Rad­we­gen, die schöne Unterkun­ft in der Lan­dess­ports­chule Bad Blanken­burg, die uns viele Möglichkeit­en bot, und das fast zu gute Wet­ter.

Natür­lich musste angesichts von Coro­na manch­es anders laufen als in den Jahren zuvor. Doch auch das wurde gut gemeis­tert.

Wie geht es im näch­sten Jahr weit­er? Auch darüber haben wir uns Gedanken gemacht. Auch wenn es noch keine abschließende Entschei­dung dazu gibt: Rad­touren für Kinder und Jugendliche wer­den wir natür­lich weit­er­hin anbi­eten!

 

Tom Bialowons

Sport- und Jugend­vere­in WfF Berlin-Bran­den­burg e.V.