In Gedenken an Erwin Ruf

Mit Trauer mussten wir fest­stellen, dass unser langjähriges Mit­glied Erwin Ruf am 19.01.2020 von uns gegan­gen ist. Diese Nachricht hat uns im RKB und in der Soli­ju­gend sehr bestürzt.

Erwin war ab 1962 Mit­glied im RMSC Karl­sruhe und ist dann 2002 zum Vere­in “Jugend für Sol­i­dar­ität” Karl­sruhe e.V. gewech­selt. Sowohl auf Lan­desebene als auch auf Bun­de­sebene war er in der Soli­ju­gend sehr engagiert und hat unseren Ver­band maßge­blich geprägt.

Als Lan­desju­gendleit­er war er beson­ders in der Organ­i­sa­tion unser­er inter­na­tionalen Jugend­begeg­nun­gen (Jugend­lager) engagiert und hat unter anderem die Part­ner­schaft mit unser­er marokkanis­chen Part­neror­gan­i­sa­tion AMEJ mit aufge­baut. 1970 wurde er Mit­glied der dama­li­gen Bun­desju­gendleitung und von 1973 bis 1985 war er Bun­desvor­sitzen­der der Soli­ju­gend Deutsch­lands. In dieser Zeit führte er sein Engage­ment, ins­beson­dere im inter­na­tionalen Bere­ich, fort. 

Wir wün­schen seinen Ange­höri­gen unser aufrichtiges Beileid und viel Kraft in dieser schw­eren Zeit. Erwin wird uns mit seinem Wis­sen und Engage­ment fehlen.