Die Solijugend ist Mitglied in den folgenden Organisationen und beteiligt sich aktiv an der politischen Mitarbeit!

 

Deutscher Bundesjugendring (DBJR)

Der Deutsche Bundesjugendring vertritt die Jugendverbände und ihre Interessen auf Bundesebene. Die 50 Mitgliedsorganisationen des Deutschen Bundesjugendrings stehen für ein breites und vielseitiges Spektrum jugendlichen Engagements. Arbeiterjugend-Verbände, ökologische und kulturelle Verbände sind hier ebenso zusammengeschlossen wie konfessionelle Verbände, humanitär geprägte Verbände, Pfadfinder_innen-Verbände und Verbände junger Migrant_innen. Als Arbeitsgemeinschaft und Dach der Jugendverbände und Landesjugendringe in Deutschland bildet der DBJR ein starkes Netzwerk.

Die Hauptziele des DBJR sind:

  • Lobbying: auf die nationale, europäische und internationale Jugendpolitik Einfluss nehmen
  • Vertretung von Jugendinteressen: die Interessen der Jugend in der Öffentlichkeit, insbesondere gegenüber Parlament und Regierungsvertreter_innen vertreten
  • Fachorganisation in allen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendbeteiligung und jugendlicher Lebensrealität
  • Kommunikation: Erfahrungsaustausch zwischen den Organisationen und gemeinsame Aktionen ermöglichen
  • Austausch: internationale Begegnungen fördern

 

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ)

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) ist das Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse, Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Die rund 100 Mitgliedeorganisationen arbeiten und wirken zusammen mit dem Ziel der jugendpolitischen und fachpolitischen Kommunikation und Kooperation auf der Bundesebene, aber auch im europäischen bzw. internationalen Kontext, und bilden ein fachpolitisches Netzwerk in sechs Mitgliedergruppen bzw. Mitgliedersäulen. Das sind die Jugendverbände und Landesjugendringe, die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, Fachorganisationen der Jugendhilfe, die obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter und Vereinigungen und Organisationen, die auf Bundesebene in den Bereichen Personal und Qualifizierung (Aus-, Fort- und Weiterbildung) für die Jugendhilfe tätig sind.

Als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe ist die Solijugend Mitglied in der AGJ und bringt sich zusammen mit anderen Jugendverbänden im Deutschen Bundesjugendring in die inhaltliche Arbeit ein. So fordert die AGJ deswegen beispielsweise eine Stärkung der Kinder- und Jugendbeteiligung auf kommunaler Ebene. Beteiligungsrechte und -standards sowie Interessen und Themen junger Menschen sollen verstärkt in den Blick genommen werden und es lassen sich diverse Beteiligungsformate aufzeigen, die auf die jeweiligen kommunalen Gegebenheiten Anwendung finden können.