Soli ist Vielfalt – Soli ist mehr

Die Solidaritätsjugend Deutschlands – auch bekannt als „Solijugend“ – ist seit 1954 die eigenständige Jugendorganisation
des RKB „Solidarität“ Deutschland 1896 e.V. (RKB), ein Jugendverband aus der Arbeiter_innensportbewegung, der für eine
sozialgerechte demokratische und nachhaltige Weltanschauung steht. Als Bundesverband gliedert sich die Solijugend in
Vereins-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene und vertritt die Interessen seiner Mitglieder – seit über 60 Jahren – gegenüber
Politik und Öffentlichkeit. Das höchste Organ auf Bundesebene ist der Bundesjugendkongress, der alle drei Jahre tagt.
Die Delegierten dieses Kongresses wählen die Bundesjugendleitung, dessen Bundesvorsitzender aktuell Dennis Mayer ist.

Die Solidaritätsjugend Deutschlands

  • Verbindet Bildung, Politik, Freizeit, Kultur und Sport
  • Organisiert viele Aktivitäten im In- und Ausland
  • Engagiert sich für eine lebens- und liebenswerte Zukunft
  • Steht auf gegen Rassismus, Nationalismus und Intoleranz

Mitgliedern, aber auch allen Interessierten, bietet die Solijugend vielfältige Aktivitäten wie Seminare, Freizeiten und
internationale Jugendbegegnungen an, um den Erfahrungshorizont von jungen Menschen zu erweitern und ihnen Denk- und
Lebensräume zu eröffnen. Durch das ehrenamtliche Engagement in der außerschulischen Jugendbildung, der Kinder- und
Jugendpolitik, der Kinder- und Jugendfreizeit und besonders in der internationalen Jugendarbeit wird das Verbandsleben
bereichert. Bei der Solijugend sind Kinder und Jugendliche willkommen, die in ihrer Freizeit mit Anderen etwas unternehmen,
sich in Workshops bilden oder andere Kulturen kennenlernen wollen.