16. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

Unter dem Motto „22 MIO.JUNGE CHANCEN gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten.“ fand vom 28. bis 30. März 2017 in der Messe Düsseldorf der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) statt.

Die Solijugend war auf dem Marktplatz Europa vertreten und wir stellten unsere Internationalen Jugendbegegnungen und unsere Verbandsaktivitäten für 2017 vor. Außerdem bestand die Möglichkeit, sich mit unseren Gästen aus der Türkei (GSM – Gençlik Servisleri Merkezi) und den Niederlanden (NCS – Nederlandse Culturele Sportbond) auszutauschen, die extra für den DJHT angereist sind.

Von der Boulderscheibe der Naturfreundejugend ging es über die Zukunftszeit-Box, vom Bund der deutschen katholischen Jugend zum servierten Schwarz-Tee der Alevitischen Jugend in Deutschland. Eingerahmt wurden diese unterschiedlichsten Aktivitäten von Darbietungen der Trachtenjugend und der Chorjugend, sowie eines Besuchs von Carmen Marks, der parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesfamilienministerium. Die Messe wurde von einem umfangreichen Fachkongress begleitet. Auf mehreren Veranstaltungen konnten sich die verschiedenen Akteure der Jugendhilfe und – politik über ein weites Themenspektrum austauschen: Wege zur Stärkung gesellschaftlicher und politischer Teilhabe, Erziehungshilfe, Lebenswelten entdecken – Religions- und kultursensibel arbeiten in der Jugendhilfe, Friedensbildung, Familienzeitpolitik, Medienkompetenz, Arbeitsbedingungen und frühkindliche Bildung. Eine Besonderheit war die europäische Ausrichtung mit EU-spezifischen Veranstaltungen.

Insgesamt war es sehr positiv, die Solijugend und unsere Aktivitäten auf dem DJHT bekannt zu machen und auf dem Marktplatz Europa Präsenz zu zeigen: Drei Tage fachlicher Austausch, Modellprojekte, Einblicke in verschiedene Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und Praxisbeispiele zum Mitmachen – und die Solijugend mittendrin!